Familie Orobanchaceae Vent. ‒ Sommerwurzgewächse

Kräuter;
Halb- oder Vollparasiten;
Blätter meist gegenständig, seltener wechselständig, ohne Nebenblättern;
Blütenstand Traube;
Blüten zwittrig;
Kelchblätter verwachsen, 4zählig;
Kronblätter verwachsen, 5zählig, dorsiventral, 2lippig;
Staubblätter 4, 2 kürzere und 2 längere;
Fruchtknoten oberständig;
Griffel 1;
Narbe kopfig oder 2‒4lappig;
Frucht 1- oder 2fächrige Kapsel.

Diskussionsfassung von Thomas Gregor, Sylvain Hodvina und Holger Uhlich (Orobanche, Phelipanche) erstellt; Ergänzungen von Uwe Barth, Wolfgang Ehmke, Uta Engel, Uta Hillesheim-Kimmel, Dieter Korneck, Detlef Mahn, Bernd Sauerwein, Marcus Schmidt, Enno Schubert, Indra Starke-Ottich & Markus Sonnberger.


Gattungsschlüssel

1

Pflanze ohne grüne Blätter

2

Pflanze mit grünen Blättern

4




2

Blüten in einseitswendiger Traube

Lathraea

Blüten in allseitswendiger Traube

3




3

Kelch tief zweiteilig, ohne Vorblätter

Orobanche

Kelch röhrig-glockig, mit 2 Vorblättern

Phelipanche




4 (1)

Blätter wechselständig und fiederschnittig

Pedicularis

Blätter gegenständig und ungeteilt

5




5

Kelch bauchig aufgeblasen

Rhinanthus

Kelch glocken- oder walzenförmig

6




6

Blätter ganzrandig, Kronenunterlippe mit 2 deutlichen Höckern

Melampyrum

Blätter meist gesägt oder gezähnt, Kronenunterlippe ohne Höcker

7




7

Kronenoberlippe kürzer als ausgerandete bis 2lippige Unterlippe

Euphrasia

Kronenoberlippe mindestens so lang wie die ungeteilte Unterlippe

Odontites


Bislang nicht ausgeschlüsselt: Parentucellia.


Literatur