Familie: Lycopodiaceae > Gattung: Huperzia

Huperzia selago (L.) Schrank & Mart. ‒ Tannen-Teufelsklaue

Lycopodium selago L.

In Blockhalden der Mittelgebirge, auf Hochheiden (besonders in Waldeck-Frankenberg), auf Pionierstandorten von Nadelwäldern der Mittelgebirge sowie auch in Buchen-Wäldern (Nieschalk 1957). Eventuell hat sich die Pflanze mit dem Nadelholz-Anbau im 19. Jahrhundert stark ausgebreitet und ist in Hessen überwiegend Neophyt. Im Kaufunger Wald, am Meißner (Baier & al. 2005) sowie im Sandstein-Odenwald bestehen noch etliche Vorkommen. Vorkommen in Tieflagen sind äußerst selten.



Habitus


Detail


Beleg


Weitere Fotos

Foto



Status und Gefährdung: Indigen

Regionen Hessen

Hessen

2  (stark gefährdet)

W  Westhesssisches Bergland

1  (vom Aussterben bedroht)

O  Osthessisches Bergland

2  (stark gefährdet)

T  Rhein-Main-Tiefland

0  (verschollen)

H  Hessisch-Fränkisches Bergland

V  (Vorwarnstufe)





Verbreitung

Verbreitung in Hessen

  Süderbergland

s selten

WBS  Westhesssisches Berg- und Senkenland

s selten

OB  Osthesssisches Bergland

s selten

We  Westerwald

s selten

Ta  Taunus

s selten

RMT  Rhein-Main-Tiefland

† verschollen

Sp  Spessart

s selten

ORT  Nördliches Oberrheintiefland

‒ 

Od  Odenwald

s selten



Funde nach 1950:


© BVNH