Familie Ericaceae Durande ‒ Heidekrautgewächse

einschlie▀lich Empetraceae Bercht. & J. Presl 1820, Prir. Rostlin 251 (),  Monotropaceae Nutt. 1818, Gen. N. Amer. Pl. 1: 272 () und Pyrolaceae Dumort. 1829, Anal. Fam. Pl. 43, 47, 80 ()

Zwergsträucher oder ausdauernde Kräuter mit Mykorrhiza;
Blätter wechsel-, gegen- oder quirlständig, ungeteilt, ohne Nebenblätter;
Blüten zwittrig, radiär oder schwach dorsiventral, 4-5zählig, einzeln oder in Trauben;
Kelch bleibend;
Krone meist verwachsen;
Staubblätter meist doppelt so viele wie Kronblätter, in zwei Kreisen, der äußere über den Kronblättern stehend, oft mit hornförmigen Anhängseln, sich meist an der Spitze mit Löchern öffnend, Pollen meist in Tetraden;
Fruchtknoten ober- oder unterständig, meist 5fächrig;
Griffel 1;
Frucht Beere, fachspaltige Kapsel- oder Steinfrucht.

Diskussionsfassung von Thomas Gregor und Sylvain Hodvina erstellt; Ergänzungen von Rolf Angersbach, Erwin Bergmeier, Christian Feuring, Dieter Korneck, Horst Kretzschmar, Wolfgang Röhner, Bernd Sauerwein, Marcus Schmidt und Michael Uebeler.


Gattungsschlüssel

1

Pflanze ohne grüne Blätter

Hypopitys

Pflanze mit grünen Blättern

2




2

Blätter gegen- oder quirlständig

3

Blätter wechselständig

4




3

Blätter gegenständig, schuppenförmig; Außenkelch vorhanden; Kelch kronblattartig, länger als Krone

Calluna

Blätter quirlig, nadelförmig; ohne Außenkelch; Kelch kürzer als Krone

Erica




4 (2)

Blätter nadelförmig; Blüten 2‒3zählig

Empetrum

Blätter nicht nadelförmig; Blüten 4‒5zählig

5




5

Fruchtknoten unterständig; Beere

Vaccinium

Fruchtknoten oberständig; Kapsel oder Steinfrucht

6




6

Kronblätter verwachsen

7

Kronblätter frei

8




7

Blätter lanzettlich mit umgerolltem Rand, unterseits weißlich; Kapsel

Andromeda

Blätter verkehrteiförmig, beiderseits grün; Steinfrucht

Arctostaphylos




8 (6)

Blüten in schirmförmigen Trauben; Griffel höchstens 0,5 mm lg; Blätter lanzettlich, scharf gesägt

Chimaphila

Blüten einzeln oder in Trauben; Griffel 1‒8 mm lg; Blätter eiförmig oder rundlich, höchstens fein gekerbt

9




9

Blüten einzeln, Durchmesser 13‒20 mm; Krone flach ausgebreitet; Kapsel aufrecht

Moneses

Blüten in Trauben, Durchmesser 5‒12 mm; Krone glockig bis halbkugelig; Kapsel nickend

10




10

Traube einseitswendig, zur Blütezeit nickend; Blätter eiförmig, spitz

Orthilia

Traube allseitswendig, nicht nickend; Blätter rundlich, stumpf

Pyrola



Literatur