Kommentierte Florenliste

Version vom 24. Juni 2020

Auf den folgenden Seiten werden für sämtliche in der regionalisierten Roten Liste der Farn- und Samenpflanzen Hessens (derzeit 5. Fassung vom November 2019) erfassten Pflanzenarten sowie darüberhinaus auch für die nicht in der Roten Liste genannten unbeständigen Arten Literaturzitate angegeben.
Es ist geplant, für jede Art und jede der vier Naturraumregionen die älteste Nennung nachzuweisen. Weiterhin sollen auch jüngere Florenwerke ausgewertet werden, um so den Florenbestand über einen größeren Zeitraum nachweisen zu können.

Übersicht der Naturraum-Einteilung: hier.  |  Übersicht der Statuskategorien: hier.  |  Übersicht der Gefährdungskategorien: hier.


In den alphabetisch sortierten Übersichten und den Artdateien werden bereits mit einem Zitat bestätigte Angaben durch grünen Hintergund, noch fehlende Zitate dagegen mit rotem Hintergrund gekennzeichnet (HE = Hessen; Regionen: NW = Nordwest, NO = Nordost, SW = Südwest, SO = Südost). Beispiel:







Wiss. Name Deutscher Name HE NW NO SW SO
Genus speciesArt 3
E
2
V
-

In den alphabetischen Übersichtsdateien (Auswahlmenu oben) gibt es für jeden Anfangsbuchstaben eine vollständige Artenliste. Die einzelnen Gattungen oder Arten können durch Anklicken des wissenschaftlichen Artnamens ausgewählt werden.
Darauf erscheint eine weitere Tabelle, die nur noch die gewünschte Gattung umfasst.

Nach Anklicken des Symbols in der Naturraum-Spalte erscheint in einem Zusatzfenster der Literaturnachweis.

Werden für einen Naturraum oder für Hessen neue Arten nachgewiesen, so wird der Eintrag durch gelben Hintergrund gekennzeichnet. Beispiel:







Wiss. Name Deutscher Name HE NW NO SW SO
Genus speciesArt u
u
- - -

Ebenfalls gelb hinterlegt wird eine Naturraum- oder Hessenangabe, wenn Bemerkungen mit Vorschlägen zur Änderung der Gefährdungseinstufung angegeben werden.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit erfolgen die Literaturzitate nur in gekürzter Form. Die Auflösung der vollständigen Zitate ist durch Auswahl der Literatur-Unterseite (oben, Symbol ) möglich. Dort gibt es auch eine Übersicht der bis jetzt digital vorliegenden Floren Hessens.

Ändert sich die Nomenklatur eines Taxons, so wird eine neue Artenzeile in den Dateien angelegt, für den bisherigen Namen aber eine Verweiszeile angegeben. Beispiel:







Wiss. Name Neuer Name HE NW NO SW SO
Centaurea jacea subsp. angustifolia► Centaurea pannonica


Die Vervollständigung und Erweiterung dieser Dateien ist in mehrfacher Hinsicht nützlich für die Kenntnis der hessischen Pflanzenwelt:
  • Zum ersten Mal wird für jede in Hessen vorkommende Art ein Literaturzitat genannt.
  • Kenntnislücken werden durch roten Hintergrund gekennzeichnet.
  • Durch Einarbeitung neuer Pflanzenfunde kann die Liste stets aktuell gehalten werden.
  • Auch nomenklatorische Änderungen können rasch Eingang in die Liste finden.
  • Durch Beibehaltung der älteren Namen bleibt der Bezug zur publizierten Roten Liste erhalten.
  • Geplant ist eine Abfragemöglichkeit, mit Ergebnissen differenziert nach Bemerkungen zu Status und Bemerkungen zu Gefährdung.
  • Durch Erweiterung entsteht ein möglichst umfängliches Verzeichnis der relevanten Literatur zur Pflanzenverbreitung in Hessen.
  • Für die Flora Hessens gibt es erstmals eine Übersicht der digital (online) vorhandenen Florenwerke.


    Ergänzungen erbeten an die BVNH oder Thomas Gregor